Titelaufnahme

Titel
Population aging in healthcare - a minor issue? : evidence from Switzerland / Carsten Colombier
VerfasserColombier, Carsten
ErschienenKöln : Finanzwissenschaftliches Forschungsinstitut an der Universität zu Köln, April 2016
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (32 Seiten) : Diagramme
SerieFiFo discussion papers ; No. 16-3
URNurn:nbn:de:hbz:5:2-186247 
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist öffentlich zugänglich im Rahmen des deutschen Urheberrechts.
Volltexte
Population aging in healthcare - a minor issue? [1.1 mb]
Links
Nachweis
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek
Zusammenfassung

In diesem Papier wird gezeigt, dass eine alternde Bevölkerung zu einem zunehmenden Kostendruck im Gesundheitswesen führt. Unsere Analyse stützt die weit verbreitete, aber in letzter Zeit sehr umstrittene Hypothese, dass die absehbare Alterung der Bevölkerung die finanzielle Nachhaltigkeit des Gesundheitswesens gefährdet. Dieses Papier leistet einen Beitrag zur Diskussion über die Bedeutung der Alterung für das Gesundheitswesen, indem wir (i) die Determinanten der Schweizer Gesundheitsausgaben mit Hilfe Ausreißerrobuster dynamischer Regressionen schätzen und (ii) die Gesundheitsausgaben auf Basis dieser empirischen Schätzungen und der jüngsten Bevölkerungsszenarien für die Schweiz projizieren. Unsere Ergebnisse legen auch nahe, dass der medizinischtechnische Fortschritt und das BIP pro Kopf wesentliche Faktoren für das Ausgabenwachstum im Gesundheitswesen sind. Die Gesundheitspolitik kann das Ausgabenwachstum insbesondere durch Maßnahmen zur Verbesserung des Gesundheitszustands der Bevölkerung sowie eine gezielte Förderung von kostensparenden und effizienten medizinischen Innovationen dämpfen.