Sie sind hier: Startseite
Aufsatz
Titel
Warum sind weibliche Athleten bei Cutting-Bewegungen gefährdeter als männliche Athleten? Evaluation geschlechtsspezifischer Unterschiede in der motorischen Kontrolle von Cutting-Bewegungen.
Erschienen in
ErschienenBonn : BISp, 2009 - 2010
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist frei verfügbar.
Volltexte
Gollhofer_53_56.pdf [0.41 mb]Warum sind weibliche Athleten bei Cutting-Bewegungen gefährdeter als männliche Athleten? Evaluation geschlechtsspezifischer Unterschiede in der motorischen Kontrolle von Cutting-Bewegungen.
Links
Verfügbarkeit In meiner Bibliothek